Business English Tip of the Week

business-english-tipsEvery week we publish a business English tip concerning different aspects of business English. Topic areas include writing, speaking, listening, grammar, vocabulary, pronunciation, exams as well as general English. To receive 'Business English Tip of the Week' by email, just subscribe to our newsletter. You can choose whether to receive the newsletter weekly or monthly. Simply click on the link on the right to subscribe. It's free!

Vertical Lists: Using Bullets or Numbers

13 Jan 2019

Use numbered lists when working with instructions that are to be carried out in sequence. If the sequence of items is not essential, use bullets.

Example of a Numbered List:

Follow these general steps when you plan a database:

  1. Decide on which categories of information you want to work with, and plan a separate database file for each category.
  2. Analyze your current information management system to determine the tasks to perform.
  3. Decide on the data you want the file to contain, and plan the fields to hold the data.
  4. Determine the relationship between your file and other files containing useful data.

Example of a Bulleted List:

Keep these points in mind:

  • Merge fields by typing the field name with symbols.
  • Use a text field to set data in the browser.
  • Add symbols among merged fields on the layout.
  • Format merged fields with the formatting option.
 

Agreeing to and Declining Requests

06 Jan 2019

When agreeing to a request, agree to it in a positive manner. Don't just say 'Ok' or 'All right.' Use these positive phrases:


Absolutely.
Sure.
Yes, I'd be happy to.
No problem.
That should be OK.

Sometimes, you may be undecided and unable to give a definite answer at that moment. In such cases, use these phrases to buy yourself a little time:


Can I think about that?
I'll get back to you. Let me have a think.
If you don't mind, can I give you an answer this afternoon?
Give me some time to consider it.

At other times, you may agree to a request but with certain conditions. Then you can use these phrases:


OK. But only with the following conditions:
Yes, that's fine. But only if...
Sure, but I'd prefer it if you...

Declining a request is more difficult. Don't decline a request directly. Use one of tentative the phrases below and follow it up with a good reason:


I'm afraid I can't.
That's really not possible, I'm afraid.
I wish I could but...
I'd really love to help you, but...
I'm not sure if that's a good idea.
I don't know about that. You see...

 

Removing Unnecessary Verb-Noun Combinations

30 Dec 2018

There is something about writing that makes us express ourselves more formally than we would do in speech. For example, you might chat with a co-worker about how you are going to evaluate a marketing campaign. But when you sit down to write a report about it, for some reason you find yourself writing about "the evaluation of the marketing campaign".

This habit, which we call nominalisation, is very common in all areas of government and the business world. What happens is that instead of using a verb, for example, to evaluate, the writer uses the related noun, evaluation.

You're probably thinking that there's nothing wrong with that, but nominalisations appear all over our writing. They lengthen our sentences and make the writing less lively, less human and more official. They prevent our writing being clear as actions are hidden in the nouns.

Here's an example:

Example: The programmer will be a new addition to our staff's expertise.
Revised:
The programmer will add to our staff's expertise.

Example: On this site you will learn how to find solutions to your writing problems.
Revised:
AdminWriting.com helps you solve your writing problems.

Of the verb-noun problems the "made" trap stands out as the most common:

  • made a suggestion (suggested)
  • made a recommendation (recommended)
  • made a choice (chose)
  • made an agreement (agreed)
  • made a presentation (presented)
  • made a proposition (proposed)
  • made a decision (decided)
  • made a revision (revised)

Other common verb-noun problems include:

  • gave an explanation (explained)
  • submitted a resignation (resigned)
  • expressed opposition (opposed)
  • took under consideration (considered)
  • provided maintenance (maintained)
  • reached a conclusion (concluded)
  • provided information (informed)
  • provided a quotation (quoted)
  • came to a realization (realized)
  • conducted an investigation (investigated)
  • put on a performance (performed)
  • led to a reduction (reduced)
  • had a suspicion (suspected)
  • had an expectation (expected)
  • used exaggeration (exaggerated)
  • gave authorization (authorized)

 

 

Making Polite Requests: Different Requests for Different Situations

23 Dec 2018

When you are asking someone to do something for you or trying to influence their actions, you can often show that you want to be polite by saying things in an indirect way:

Help me file these documents please. (Very Direct - more demand than request)

Please will you help me file these documents? (Less Direct)

Could you help me file these documents please? (Even Less Direct)

Do you think you could possibly help me file these documents? (Indirect)

I was wondering if you could possibly help me file these documents. (Very Indirect)

Generally speaking, the more indirect the expression you use, the more polite you will seem. If you are too direct you may be considered impolite. However, the more indirect expressions can sound "too polite". When deciding which expressions are suitable for which situations it is useful to ask certain questions.

  1. What is the relationship between the speaker and the listener? More direct expressions are often used between friends or when the speaker is in a position of authority.
  1. How important is the action to the speaker? Usually, the more important the action, the more indirect the expression.
  1. How much inconvenience will the action cause for the listener? If, for example, the listener is being asked to make a lot of effort or do something which they do not usually do, the speaker will probably use a more indirect expression.
 
 

Usage of Commas

16 Dec 2018

 

1)

to separate independent clauses

The following conjunctions are used in such cases:

and, but, for, nor, or, so & yet¹

The workers demanded extra pay, but the management refused to give it.

2)

after introductory

a) sub-clauses

b) phrases
c) words

a) If you don't finish it tonight, you'll be late.
b) As a matter of fact, I'm going on vacation to Singapore next week.
c) Unfortunately, we aren't able to agree to all your demands.

3)

when

a) sub-clauses

b) phrases
c) words

appear in the middle of the sentence.

a) Jill, who was sitting behind her desk, gave Tim a smile.
b) We, as a matter of course, will contact your former employer.
c) We have, however, found a number of errors.

4)

to set off three or more words, phrases or main clauses in a series.


She went into the office, sat down at her desk, and started surfing the Net.
He's lived in London, Paris, Hong Kong, Tokyo and New York.

5)

to set off two or more coordinate adjectives if the meaning does not change when the order is altered.

We had to travel over several narrow, winding, dangerous roads.

6)

at the end of a sentence in order to indicate a pause.

He was just ignorant, not stupid.

7)

to set off a nonrestrictive (also non-defining) relative clause².

Unitech, which was established in 1992, employs over 750 workers.

8)

when someone is addressed directly.

Richard, can you do me a big favour?

9)

to show an appositive³.

Chris Patton, former governor of Hong Kong, is still very popular in Hong Kong.

10)

in dates.

Yes, May 11, 20xx, was the date of the last AGM.

11)

in front of tag questions.

You've met this client before, haven't you?

12)

after digits indicating thousands.


10,000
9,999,999

¹ Note that 'but' and 'and' do not take a comma when both clauses are relatively short.
²
restrictive relative clauses = they tell us which person or thing, or which kind of person or thing, is meant;
non-restrictive relative clauses = they tell us more about a person or thing that is already identified.
³
When an appositive is only one word, no comma is needed.

 

Introducing Yourself at Work Part 2

09 Dec 2018

There are a number of ways of making a self introduction. It usually needs to be on a case-by-case basis; however, here's some more basic advice and sample dialogues to get someone's attention and finally make an acquaintance.

Making a Comment

Make a comment to someone about the situation you're in or the environment. Once they've responded, introduce yourself.


A: You wouldn't have any change on you for the coffee machine, would you?
B: I might have. Let me just check.
A: Can you change a $10 bill?
B: Sure. Here you go.
A: Thanks a lot. I'm Ken Carlson by the way. I work in the IT Department just down the corridor.
B: I'm Sheila Thomas. Nice to meet you, Ken. (shakes hands)
A: Nice to meet you too, Sheila.

Use a Third Person to Get an Introduction

If the person you want to introduce yourself to is speaking to someone you already know, then take it as a chance to get acquainted. Walk towards them and say hello to your friend or the person you know. An introduction can then follow naturally. This isn't strictly a self-introduction.


A: Hi, Warren. How are things?
B: Fine, Jeff. And you?
A: Great!
B: This is my colleague, Veronica. Veronica, this is Jeff. Jeff works in the Design Department.
A: Pleased to meet you, Veronica. (shakes hands)
C: Pleased to meet you too, Jeff.

When You Know the Person's Name

If you want to introduce yourself to a person you only know by name, you can start a conversation by confirming their name - "Mr Reynolds?' Once you get their attention, continue by stating how you know about them and then introduce yourself.


A: Henry Warne. Hello. I saw you speaking at the conference last week. That's how I recognized you.
B: Oh, I hope you found it interesting!
A: I certainly did. You gave an excellent presentation. I'm Karen Booth from Production.
B: Pleased to meet you, Karen. (shakes hands)
A: Pleased to meet you too, Henry.

 

Adjektiv + Präposition Kombinationen

02 Dec 2018
Viele Adjektive werden durch eine bestimmte Präposition gefolgt. Unten ist eine Liste von Adjektiven + Präposition Kombinationen, die häufig in Unternehmen eingesetzt werden.

Einige dieser Adjektive kann entweder von zwei oder mehr Präpositionen verfolgt werden, was manchmal zu einer leichten Veränderung der Bedeutung. In anderen Fällen wird die Präposition, die das Adjektiv folgt nach, ob eine Person oder eine Sache folgt bestimmt.

Jetzt in der folgenden Liste von Kombinationen und Beispielsätze zu lesen. Dann versuchen Abschluss der Übung, indem Sie auf die Schaltfläche "Weiter" am unteren Rand der Seite folgt.


angegliedert an / mit

Sind Sie an / mit der anderen Firma mit dem gleichen Namen an?

wütend über etwas

Sie war wütend über die neuen Regeln bei der Arbeit.

auf jemanden wütend

Sie waren wütend mit ihren Lieferanten für die Lieferung nicht pünktlich.

zugeordnet

Wir haben mit ihnen schon seit den letzten zwanzig Jahren verbunden.

bewusst

Er ist sich bewusst, die Probleme des Unternehmens.

schlecht / gut in etwas

Er ist zu sehen das Gesamtbild schlecht.

betroffene / besorgten / besorgt

Wir freuen uns über den Anstieg der Fluktuation betroffen.

die sich mit (= Mit einbezogen)

Sie sind mit erneuerbaren Energiequellen betrifft.

zuversichtlich


Sie sind zuversichtlich, der Erfolg des Produkts.

verschiedene vom / zum etwas / jemand

Dieses Modell unterscheidet sich von der vorherigen in zwei wichtigen Punkten.

enttäuscht, in einer Person / von etwas

Wir wurden durch die jüngste Entscheidung enttäuscht.

Er wurde in den Vorstand und deren Umgang mit der Situation enttäuscht.

vertraut mit

Der Markt ist noch nicht mit unseren Produkten vertraut.

glücklich / zufrieden / mit jemandem / etwas zufrieden

Wir sind zufrieden mit dem Service, den wir empfangen haben.

Interesse an etwas

Ich interessiere mich für Ihr Angebot an Büromöbeln.

beteiligt in / mit

Sie sind eng in der chemischen Forschung beteiligt.

öffnen, um

Ich bin offen für alle Anregungen gerne zur Verfügung.

bereit für etwas / jemanden

Die Konten werden bei einer Überprüfung durch das Ende der Woche.

im Zusammenhang mit

Dieses Problem ist eng mit der wir im letzten Jahr im Zusammenhang gestoßen.

verantwortlich für etwas / jemand

Als Lagerverwalter, sind Sie verantwortlich für die Koordinierung der Lieferzeiten.

empfindlich

Sie ist ein wenig empfindlich auf Kritik.

spezialisierte sich auf

Er wird in Flash-Programmierung spezialisiert.

für

Leicht und transportabel sind diese Laptops geeignet für Menschen, die häufig reisen.

typisch für jemanden

Es ist typisch für sie, dass für Sie tun, um - sie bietet immer zu helfen.
 

Introducing Yourself at Work Part 1

25 Nov 2018

There are a number of ways of making a self introduction. It usually needs to be on a case-by-case basis; however, here's some basic advice and sample dialogues to get someone's attention and finally make an acquaintance.

Direct Introduction

The direct approach works for most people who have the confidence to do so. Simply go up to the person whom you want to introduce yourself to. Say "hello,' offer a handshake, and tell them your name.


A: Hi. I'm Peter Holden. I'm from Accounts. How do you do? (shake hands)
B: Hello. Nice to meet you, Peter. I'm Jason Warrick.

If, however, it is a group you are approaching, politely ask if you can join them.


A: Hello. Is it alright if I join you?
B: Sure, no problem.
A: My name's Gordon Brand. I'm new here.
B: Pleased to meet you Gordon. I'm Tom Bevan. (shakes hands)
A: Pleased to meet you, Tom.
C: And you too, Gordon.
B: And this is Benjamin Pratt.
A: Pleased to meet you, Benjamin. (shakes hands)

Giving a Compliment

Giving a compliment is also a good tactic. Remember to give a compliment that you really mean. Sincerity is the key here. You can start the conversation with a statement like, "I like your shirt' or "You have a nice watch'. The other party can reply with a "Thank you'. From that point, be prepared to talk about the object you are complimenting on to prove that you really admire it. After a minute or two, or when appropriate, start introducing yourself.


A: I love your shoes. Where did you get them?
B: Oh. Thanks. I got them from Harvey's just yesterday.
A: What kind of leather are they made of? It's got a really nice pattern.
B: Aligator, actually.
A: I don't dare to ask you how much they cost. But they look so expensive.
B: Not as much as you'd think. I got them in a closing down sale.
A: Really? I'm Francesca Tomlins by the way.
B: I'm Robert Downing. Pleased to meet you, Francesca.
A: Pleased to meet you too, Robert. (shakes hands)

 

Professionelle Adjektive, um Persönlichkeit zu beschreiben

18 Nov 2018
Egal, ob Sie beschreibt sich selbst in einem Interview, das Schreiben eines Lebenslauf / CV, oder reden über die Persönlichkeit eines Untergebenen oder Kollegen für eine Beförderung betrachtet, finden Sie es sinnvoll, sich mit den 20 gemeinsamen Adjektive unten vertraut zu machen. All diese Adjektive beschreiben spezifische Aspekte Ihrer Persönlichkeit, für die speziell die Bereiche Ihrer Persönlichkeit, die ihre Eignung bestimmt für einen bestimmten Job oder die Art der Arbeit.

Einige der Adjektive unten haben ähnliche Bedeutungen. Es ist daher wichtig, dass Sie über die geringfügige Unterschiede in der Bedeutung zu erfahren, wenn man sie genau zu verwenden sind. Wenn Sie nicht klar über die Unterschiede sind, konsultieren Sie einen guten einsprachigen Advanced Learners Dictionary.

Entschlossen

wollen, um etwas sehr viel zu tun, und nicht lassen niemanden stoppen Sie

Fleißig

einen Job ernst nehmen und mit viel Aufwand

Fleißig

hart arbeiten, mit Sorgfalt und Mühe

Vertrauenswürdig

beschreibt jemanden, der gut und ehrlich ist und wird Ihnen nicht schaden

Motiviert

begeistert, etwas zu tun

Zuverlässig

in der Lage, vertrauenswürdige oder geglaubt werden

Loyal

immer Sympathie und Unterstützung von jemandem oder etwas, wenn andere Leute wissen manchmal nicht

Aufmerksam

Anhören oder Ansehen sorgfältig und zeigen, dass Sie interessiert sind

Gewissenhaft

immer tun Sie Ihre Arbeit mit viel Sorgfalt

Anhaltend

beschreibt jemanden, der Druck hält für etwas und nicht so schnell aufgeben

Dynamisch

mit einer Menge Ideen und Begeisterung, energisch und kraftvoll

Energisch

oder mit denen eine Menge Energie

Unternehmungslustig

gut im Denken und Handeln neue und schwierige Dinge, vor allem Dinge, die Geld verdienen

Begeistert

zeigt ein hohes Maß an Interesse an etwas und die Bereitschaft, sich zu engagieren

Aggressiv

entschlossen, zu siegen oder erfolgreich zu sein und mit konsequenten Maßnahmen zum Sieg oder Erfolg zu erzielen

Konsequent

immer geschieht, verhalten oder in einer ähnlichen, vor allem positiv, so

Organisiert

beschreibt jemanden, der in der Lage, die Dinge sorgfältig zu planen und schaffen Ordnung ist:

Proaktive

beschreibt jemanden, der Aktion, indem Änderung wird und nicht nur reagieren zu ändern, wenn es passiert

Methodisch

beschreibt Menschen, die Dinge zu tun in einer sehr geordneten, sorgfältige Art und Weise

Leidenschaftlich

mit sehr starken Gefühlen oder Emotionen

Hinweis: Wenn im Vorstellungsgespräch oder das Schreiben eines Lebenslauf / CV, sicherzustellen, dass Sie die Adjektive, die am besten Ihren potenziellen Position. "Aggressive" könnte ins Auge einer Anwaltskanzlei, aber würde wahrscheinlich erschrecken eines Arbeitgebers im Bereich Kundenservice.

Nützliche Sätze:

Im Folgenden werden einige nützliche Sätze in denen die oben Adjektive verwendet werden könnte:

Betrachten Sie sich selbst zu sein .......?
Wie können Sie mehr geworden .......?
Wie wird sein ........... sinnvoll bei Ihrer Arbeit?
Wer ist der ........... Person, die Sie kennen?
Würden Sie sich als .........?
In Ihrem Lebenslauf du dich selbst beschreiben als ........... Gib mir ein Beispiel, wie Sie zeigte dies.
Ich würde mich selbst als beschreiben .........
Ich glaube, diese Position erfordert jemanden, der ist ..........
Wir suchen jemanden, der ist uns .........
Wenn Sie nicht .......... sind, bitte nicht anwenden.
Paul hat sich gezeigt, dass .............
 

Ein Sechs-Schritte-Strategie für Customer Service

11 Nov 2018
1. Hören Sie positiv und Empathise

Versuchen Sie nicht, sich selbst oder das Unternehmen zu verteidigen. Erlauben Sie es dem Kunden, Dampf abzulassen. Zeigen Sie Verständnis.

Wo liegt das Problem sein?
Können Sie das erläutern?
Könnten Sie mir die Details?
Das muss sehr irritierend sein.
Ich verstehe, wie du, muss fühlen.

2. Zugeben, den Fehler und Apologise

Stellen Sie ihn nicht Kunde in der Defensive oder in Frage zu sein Urteil. Zugeben, Fehler sofort.

Tut mir wirklich leid.
Es scheint etwas schief gegangen ist hier.
Es gibt definitiv ein Problem, hier müssen wir zu tun haben.
Ich bin sehr leid.
Ich muss im Namen des Unternehmens dafür entschuldigen.

3. Persönliche Verantwortung

Für die Kunden sind Sie der Firma. Es kümmert sie nicht, wessen Schuld es ist. Sie haben, damit umzugehen. Wenn das Problem kann nur von jemandem mit höher in der Hierarchie behandelt werden, mit dem Kunden zu bleiben, bis klar ist, dass das Problem behoben ist.

Ich werde sicherstellen, dass diese behandelt wird.
Lassen Sie mich sehen, was ich tun kann.

4. Sofort handeln

Zeigen Sie Ihren Kunden, dass Sie nehmen ihre Beschwerden ernst.

Ich hole auf, um es sofort.
Lassen Sie mich sehen, was wir tun können, um Ihnen sofort zu helfen.
Ich werde mit dieser sofort zu tun.

5. Eine Entschädigung (wenn möglich)

Demonstrieren Sie Ihr Anliegen praktisch, wenn Sie in der Lage sind. Oft ist die Form der Kompensation weniger wichtig als der Gedanke.

Bitte akzeptieren Sie diese ein, um einen Teil der Unannehmlichkeiten.
Möchten Sie eine Tasse Kaffee, während Sie warten?

6. Danken Sie dem Kunden

Wir sollten dankbar sein für Beschwerden. Es ist eine Art, wie wir herausfinden können, wie wir unseren Service verbessern. Denken Sie auch daran, dass es fünfmal so viel kostet, einen neuen Kunden zu gewinnen als einen alten zu halten.

Vielen Dank für die uns auf dieses Problem aufmerksam.
Danke. Dies wird uns helfen, unseren Service in Zukunft zu verbessern.

 

Rechtschreibung Unterschiede zwischen US-und UK-Englisch

04 Nov 2018
1)-oder-und unsere
Britisches Englisch neigt dazu verwenden, unsere in Adjektive, während amerikanisches Englisch verwendet oder:

Zum Beispiel: Farbe (GB) und Farbe (US); Nachbar (GB) und Nachbar (US)
2)-er und-re
Einige Endungen des Substantivs im britischen Englisch werden-können, muss-er im amerikanischen Englisch:

Zum Beispiel: Zentrum (GB) und Zentrum (US)
3)-Eis-und ISE
Einige Wörter haben Eis-Endung für das Substantiv und ISE-Endung für das Verb im britischen Englisch. Zum Beispiel: Praxis (Substantiv) und zu üben (Verb). Doch im amerikanischen Englisch sowohl Substantiv und Verb werden die Praxis geschrieben ist.
4)-l und ll-
Im britischen Englisch, wenn ein Wort in einem einzelnen Konsonanten endet, wird verdoppelt, wenn wir ein Suffix beginnt mit einem Vokal hinzuzufügen:

Zum Beispiel: Reisende, eingeebnet

Doch im amerikanischen Englisch die "l" wird nicht verdoppelt:

Zum Beispiel: Reisender, eingeebnet
5) Andere häufige Wörter
Britisches Englisch und amerikanisches Englisch haben unterschiedliche Schreibweisen für bestimmte Wörter:

Zum Beispiel: Scheck (GB) - Scheck (US); Programm (GB) - Programm (US)
 

Gemeinsames Interview Fragetypen

28 Oct 2018

Der Knowledge Frage



Halten Sie sich für kompetent in Ihrem Bereich?
Was sind zwei größten Herausforderungen Ihrer Branche heute?

Achten Sie darauf, die Frage beantworten, klar und gründlich. Seien Sie präzise, ​​klar und strukturiert.

Die Frage des Menschen

Halten Sie sich für eine hart arbeitende Person?
Welche persönlichen Eigenschaften sind Sie besonders stolz?
Was machst du, wenn du nicht arbeitest?

Diese Fragen werden gebeten, ein Gefühl dafür, wer du bist zu bekommen. Jetzt ist nicht die Zeit, darüber, wie Sie sind ein Alkoholiker oder waren stolz auf Aufenthalt aus dem Gefängnis zu sprechen. Etwas, was macht Sie klingen interessant, intelligent und zuverlässig. Denken Sie daran, dass, wenn sie über persönliche Dinge bitten, mich kurz fassen und versuchen immer, wenn du kannst, um alles wieder zu binden, um in das Berufsleben.

Das "Was wäre wenn" Frage

Was würden Sie tun, wenn Ihr Chef Sie gebeten, etwas, das man mit anderer Meinung zu tun?
Was könnte man sagen, wenn Sie gesagt waren Sie hatten die Stadt verlassen morgen geschäftlich für drei Wochen?

Die Faustregel ist der Chef hat immer Recht, immer über Probleme mit Ihren Vorgesetzten und dass Sie immer flexibel.

Der "Tell Me" Spiel

Erzählen Sie mir über Ihre Erfahrungen.
Sag mir, warum Sie daran interessiert sind für dieses Unternehmen tätig sind.
Erzählen Sie mir über Ihre größten Stärken und Schwächen.

Auch hier werden klare, präzise und gut organisiert.

Sie sind dran

Haben Sie Fragen an mich?

Ja, müssen Sie immer mindestens ein oder zwei Fragen zu stellen. Zeigen Sie, dass Sie Ihre Hausaufgaben gemacht: fragen über das Unternehmen, seine Struktur. Jetzt ist nicht die Zeit, über das Gehalt oder ob Sie einen Firmenwagen haben, fragen Sie!

Reflektierende Answering

Wenn Sie Ihre Antworten direkt liefern, können sie nicht klingen völlig natürlich. Sie wollen nicht der Interviewer zu denken, dass du sie auswendig gelernt.

Vor der Beantwortung bestimmter Fragen, einen Moment innezuhalten, um zu zeigen, dass du denkst, dann beginnen Sie Ihre Antwort mit einem der folgenden Sätze:

Ich schätze, ...

Ich denke, die größte Errungenschaft würde meine Mitarbeiter des Jahres ausgezeichnet sein, ich bin sehr stolz darauf.

Ich fühle mich ...

Ich fühle, dass ich eine große Menge in diesem Beruf gelernt und ich bin froh für die Gelegenheit.

Ich nehme an, ...

Ich nehme an, dass, wenn ich darüber nachdenke, das härteste Teil meines Jobs ist mit Kunden zu tun haben.

Ich würde sagen ...

Ich würde sagen, dass Vertrauen ein sehr wichtiger Teil einer Beziehung mit einem Kollegen ist.

Hinweis: diese Phrasen können auch in Kombination verwendet werden:

Ich glaube, ich würde sagen, dass die Moral in Empfang verbessert werden konnte und dass ich das Gefühl unsere Stunden sind zu lang.

 

Rechtschreibregeln in englischer Sprache

21 Oct 2018

Es ist die Logik, um englische Schreibweise und es gibt auch einige nützliche Regeln zu folgen.

  Einige allgemeine Tipps

  • Eine der besten Möglichkeiten, um Ihre Rechtschreibung zu verbessern, ist durch Lesen. Sehen Wörter in Print hilft fixieren die Rechtschreibung in deinem Geist. Lesen Sie so viel wie möglich und so umfassend wie möglich. Wenn Sie laut lesen, um sich, werden Sie auch stärker bewusst werden, wie Wörter geschrieben sind und wie sie aussehen auf der Seite.
     
  • Verwenden Sie eine Rechtschreibprüfung, damit Sie erkennen - und richtig - die Worte, die Sie zu Problemen führen. Einige Worte werden immer schwierig sein, richtig zu schreiben, ob Sie ein englischer Muttersprachler sind oder nicht. Wenn Sie schon immer haben Rechtschreibung Zweifel an einem bestimmten Wort, stellen Sie sicher, dass Sie die Rechtschreibprüfung und dass Sie besonderes Augenmerk auf die "schwierige" Wort führen.
     
  • Üben Sie das Schreiben der Wörter, die Sie Schwierigkeiten Orthografie. Versuchen Sie nicht zu vermeiden, das Wort überhaupt, sondern verwenden entweder eine Rechtschreibprüfung oder ein Wörterbuch, um Ihnen helfen, das richtig geschrieben ist. Wenn Sie dieses Wort benutzen regelmäßig, nach einer Weile werden Sie anfangen, es richtig zu schreiben.
     
  • Wenn Sie Schwierigkeiten mit einem Wort, das Sie schreiben oft haben müssen, möchten Sie vielleicht, um das Wort schreiben auf eine Karte und halten Sie die Karte an Ihrem Schreibtisch als Referenz.
     
  • Verwenden Sie ein Wörterbuch. Gute Wörterbücher zeigen Ihnen, wie das Wort in anderen grammatischen Formen, sowie geben Ihnen ein Beispiel für das Wort im Kontext zu buchstabieren.

 

Rechtschreibregeln in englischer Sprache

1) i vor e außer nach C (wenn das Wort reimt sich c)
Beispiele: glauben, Nichte, Stück, zu erreichen.

Nach c: erhalten, wahrzunehmen, zu täuschen

Es gibt einige Ausnahmen von dieser Regel:

Beispiel: ergreifen

Einige Ausnahmen Vorname: Sheila, Keith

Sie können auch sehen, "ei"-Kombinationen, wenn die Reime Wort mit dem Buchstaben 'i':

Beispiele: Höhe, Heist

Außerdem, wenn der Reim mit dem Buchstaben 'A' ist:
 
Beispiele: Fracht, Gewicht
2) Wenn Sie "voll" nutzen am Ende ein Adjektiv, fallen ein 'l'
Beispiele: wunderschöne, geschmackvoll, dankbar

Beachten Sie, dass, wenn Sie das Adjektiv ab in ein Adverb, indem Sie-ly, verwenden sowohl "l".
 
Beispiele: Vorsicht - sorgfältig; dankbar - dankbar
3) Der Buchstabe "e"
Wörter, die mit dem Buchstaben 'E' das 'e' vor einem Suffix Anfang mit einem Vokal zu verlieren:

Beispiele: erfordern - erfordern; Zustand - unter Angabe

Doch bevor ein Suffix, das mit einem Konsonanten beginnt, halten sie das "e":
 
Beispiele: Zustand - Anweisung; erfordern - Anforderung
4) Mit-uns-und-orous
Im britischen Englisch, wenn ein Wort endet in-unser und wir fügen uns-das-wird-oder unser:
 
  Beispiele: Humor - Humor, Glamour - Glamour
5) mit-y
Wenn ein Wort mit einem Konsonanten und 'y' endet, ändern Sie die 'y' zu 'i' vor dem Hinzufügen eines Suffix:

Beispiele: Hunger - hungriger; versuchen - versucht, Baby - Babys

Aber wenn das Wort mit einem Vokal endet und 'y', halten Sie die 'y' vor dem Hinzufügen eines Suffix:
 
Beispiele: Laien - Schicht; pay - Zahlung
6) Einzel-und Doppel-Konsonanten
Wenn ein Wort in einem einzelnen Konsonanten endet, wird verdoppelt, wenn wir ein Suffix beginnt mit einem Vokal hinzuzufügen:

Beispiele:

erhalten - bekommen;

Reisen - gereisten / Reisen (Im amerikanischen Englisch, das "l" wird nicht verdoppelt);

zugeben,-zugelassen; zugeben - Eintritt

Schiff - Schifffahrt

aber
Schiff - Sendung (das Suffix mit einem Konsonanten beginnt)
 

Beschäftigung Interviewtechnik

14 Oct 2018
In der heutigen High-Tempo und wettbewerbsintensiven Umfeld, gute Jobs sind schwer zu finden. Schärfen Sie Ihre Jobsuche und, vor allem, Gesprächsführung ist eine großartige Möglichkeit, um sich im Wettbewerb zu behaupten. Eines der wichtigsten Dinge im Auge zu behalten, wenn sie interviewt ist, dass Sie sollten versuchen, sich zu entspannen. Wenn Sie nervös und unwohl fühlen, wird Ihr Gesprächspartner auch unwohl fühlen. Daher ist es wichtig, zu lächeln und versuchen, so natürlich und freundlich, wie Sie können.

Die gute Nachricht ist, dass zwar Teil des Interviews mit Ihrer wirklichen Antworten zu testen, ein Großteil davon wird getan, um einfach ein Gefühl für Sie als Person ist. Das bedeutet, dass es zwar wichtig ist, in einer bestimmten Weise zu beantworten, ist es vielleicht noch wichtiger ist, freundlich zu sein, selbstbewusst und natürlich.

Hier sind einige Tipps:

  • Smile, wie viel Sie können. Lächeln überwindet Grenzen und machen Ihnen und Ihrem Gesprächspartner fühlen sich entspannt.
  • Seien Sie zuversichtlich - das bedeutet nicht, zu prahlen oder zeigen, aber ein Interview ist nicht die Zeit, demütig zu sein oder zu verharmlosen Ihre Erfahrungen oder Leistungen. Wenn es nur ein Mal in Ihrem Leben, wenn es gut, jemanden wie groß bist du zu sagen ist, ist das Interview, dass die Zeit!
  • Nicht liegen, aber nicht verkaufen sich kurz: nicht über das, was Erfahrung müssen Sie nicht reden! Schalten Sie immer diese Art von Fragen in Positives. Zum Beispiel, wenn ein Interviewer fragt, ob Sie keine Erfahrung in der Buchhaltung haben, möchten Sie nie einfach sagen "Nein!" Stattdessen über jede Verbindung, die beziehen sich vielleicht denken: "Nun, ich habe keine direkte Erfahrung Buchhaltung, aber ich bin oft half der Buchhalter, damit ich mit den Bedingungen und ich bin Gefühl, ich könnte es ganz schnell lernen." Oder: "Ich habe nie Buchhaltung mich, aber ich nahm zwei Bilanzierungs-Kurse in der Schule und fühle, dass ich die Grundlagen der es zu verstehen."
  • Kleiden Sie den Teil: Es gibt ein altes Sprichwort, dass die Menschen wie die Position, die sie wollen sich kleiden. Das bedeutet, dass ein professionelles Erscheinungsbild ist sehr wichtig. Vieles davon wird davon abhängen, natürlich, in welchem ​​Land Sie sich befinden, aber nicht immer darum, zu schlau für ein Interview Sorgen!
  • Seien Sie so genau wie möglich: oft Interviewer wird Sie fragen, "hypothetische" Fragen Problem (zum Beispiel "Was würden Sie tun, wenn Ihr Chef Sie gebeten, etwas, dass Sie nicht wissen, wie Sie tun?"); Es ist wichtig, in Fragen wie diese, um so detailliert wie möglich.
 

Welche vs Dass

07 Oct 2018
Welche und schwierig, dass für alle, die Englisch lernen als zweite Fremdsprache lernen sind, weil niemand, nicht einmal Menschen, die es besser wissen sollte, macht es richtig!

Das alles hat mit restriktiver (oder Definieren) Phrasen und Sätzen zu tun.

Sie verwenden, dass eine restriktive Phrase oder Klausel, die einen Ort oder eine Sache beschreibt einzuführen. Ein anderer Begriff für restriktive wird "definiert". "Definieren" ist ein einfacher Weg, um die Regel zu erinnern. Definieren von Phrasen und Sätze zu ergänzen wesentliches Detail zu einem Satz. Sie werden nie mit einem Komma eingeführt, weil sie wesentlich für die Beschreibung sind.

Zum Beispiel:

A: Welche Aktentasche gehört für Sie?
B: Die Aktentasche, die "KF" gekennzeichnet ist, gehört mir.

Hinweis: "Das ist mit" beschreibt die Aktentasche.

Welche führt uneingeschränkte oder undef Phrasen und Sätzen. Diese Sätze fügen Sie zusätzliche Details, dass man ohne den Satz weglassen. Sie werden eingeführt und durch ein Komma abgeschlossen.

Zum Beispiel:

A: Erzähl mir von dem Buch, das Sie gelesen.
B: Das Buch, das ich aus der Bibliothek erhielt letzte Woche, ist eine sehr spannende Rätsel.

Hinweis: "was ich habe aus der Bibliothek" ist eine unnötige Details.

 
Menu